Frequenz: Wirtschaftszeiten

Vertreter Indiens und Israels werden nächste Woche Fragen im Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen Freihandelsabkommen zwischen den Ländern erörtern, mit dem die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern weiter gestärkt werden sollen.

Israels Generaldirektor des Wirtschaftsministeriums, Amit Lang, wird am 9-10 Februar die Landeshauptstadt besuchen.

Er wird von anderen Beamten des Wirtschaftsministeriums begleitet, darunter Ohad Cohen, Leiter der Außenhandelsverwaltung, und Hanan Carmeli, Israels stellvertretender Chefwissenschaftler.

"Sie werden mit den zuständigen indischen Behörden bezüglich der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen zwischen Indien und Israel zusammentreffen, um der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern neuen Schwung zu verleihen", heißt es in einer Erklärung der israelischen Botschaft.

Während des Besuchs wird Lang auch an der OECD-Konferenz teilnehmen, auf der er über die Zusammenarbeit zwischen den Ländern in Bereichen wie Wassermanagement, Wasserverteilung und Aufbereitung sprechen wird.

Die israelischen Wasserunternehmen würden Fachwissen über Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung teilen.

Der vorgeschlagene Freihandelspakt würde bei seiner Umsetzung dazu beitragen, den Warenkorb und das Volumen zwischen den Ländern zu vergrößern. Der bilaterale Handel belief sich in 6-2013 auf USD 14 Mrd.